ConPolicy
Kontakt

Dr. Sara Elisa Kettner

Projektmanagerin Verbraucherforschung

Dr. Sara Elisa Kettner
Projektmanagerin Verbraucherforschung

Tel: 030 / 259369-08
Fax: 030 / 259369-09

kettner@conpolicy.de

Sara Elisa Kettner ist Projektmanagerin Verbraucherforschung und bei ConPolicy zuständig für die Planung und Durchführung von verbraucherpolitischen und verhaltenswissenschaftlichen Studien.

Neben ihrer Tätigkeit bei ConPolicy ist sie außerdem in dem BMBF-geförderten Projekt „PrivacyGuard" an der Quadriga Hochschule Berlin angestellt und untersucht dort das Nutzerverhalten beim Thema Datenschutz in Smartphone-Apps. 

Sara Elisa Kettner hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Heidelberg und University of Massachusetts, Amherst, USA, studiert und sich für ihre Promotion auf Verhaltensökonomik und experimentelle Wirtschaftsforschung spezialisiert. Hier untersuchte sie das Verhalten von Bürgerinnen und Bürgern in einer Reihe von empirischen Studien zu gesellschaftspolitischen Themen, wie demographischer Wandel, Geschlechterunterschiede und öffentliche Güter.

Vor ihrer Tätigkeit bei ConPolicy war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Heidelberg und lehrte in Bachelor- und Masterstudiengängen im Bereich der Volkswirtschaftslehre und experimentellen Wirtschaftsforschung. Außerdem nahm sie regelmäßig an internationalen Konferenzen und Forschungsworkshops teil (u.a. Economic Science Association).

Ausgewählte Publikationen

  • Kettner, S. E., & I. Waichman (2016). Old age and prosocial behavior: Social preferences or experimental confounds? Journal of Economic Psychology, 53, 118-130.
    mehr
  • Kettner, S.E. (2015). Essays on Social Preferences in Economic Experiments. Heidelberg: Universitätsbibliothek.

Ausgewählte Vorträge

  • V. Interdisziplinärer Workshop „Privacy, Datenschutz & Surveillance“ / Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG): Datenschutz bei Apps - eine Bestandsaufnahme (Vorstellung des Privacy Guard Projekts für den Konsortialpartner Quadriga Hochschule Berlin) (Berlin, 05. Dezember 2017)
  • Arbeitskreis Verbraucherpolitik des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI): Corporate Digital Responsibility - Möglichkeiten der Informationsvereinfachung in der digitalen Welt (Berlin, 03. November 2017)
  • IV. Interdisziplinärer Workshop „Privacy, Datenschutz & Surveillance“ / Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG): Datenschutzerklärungen vereinfachen - Ergebnisse eines Online-Experiments zur Wirkung des One-Pagers (Berlin, 28. Juni 2017)
  • Otto Group: Datenschutzerklärungen vereinfachen – Verbraucherpolitische Perspektive (Hamburg, 22. März 2017)