ConPolicy Newsletter 2019 - 7

Liebe Leserinnen und Leser,

 

in diesem Newsletter informiert Sie ConPolicy über:

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr ConPolicy-Team

 

  Neues von ConPolicy

Neues Projekt für den DIN-Verbraucherrat
ConPolicy beginnt Studie zu Verbraucheranforderungen an „smartes“ Spielzeug in der Normung

Im Auftrag des Verbraucherrates des Deutschen Instituts für Normung (DIN) untersucht ConPolicy, welche Anforderungen aus Sicht der Verbraucherinnen und Verbraucher an sogenanntes „smartes“ Spielzeug zu stellen sind, wie diese Anforderungen in Normen berücksichtigt werden bzw. in Zukunft berücksichtigt werden sollten und welche konkreten Schritte dazu notwendig sind. Zu diesem Zweck werden neben einer Literaturrecherche auch Experten-Interviews und -Workshops durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

ConPolicy moderiert Veranstaltung des BMU und BMJV
Umwelt- und Verbraucherschutz beim Online-Handel gewährleisten

Während die Umsätze des stationären Handels stagnieren, steigen die Umsätze des Online-Handels stetig an. Für Verbraucherinnen und Verbraucher stellt der Online-Handel eine enorme Erweiterung der Konsummöglichkeiten dar. Allerdings gehen mit dem Online-Handel auch eine Reihe neuer Herausforderungen für den Umwelt- und Verbraucherschutz einher: Wie kann sichergestellt werden, dass Online-Bestellungen aus nicht-EU-Staaten den europäischen und deutschen Umwelt- und Verbraucherschutzstandards entsprechen? Wie kann gewährleistet werden, dass noch funktionsfähige Waren, die retourniert wurden, nicht vernichtet werden? Und insgesamt: Wie kann dafür Sorge getragen werden, dass der Online-Handel zu einem nachhaltigen Konsum beiträgt und ihn nicht untergräbt.

Mit diesen und weiteren Fragen setzte sich eine Reihe von Expertinnen und Experten auf der heutigen Fachkonferenz „Herausforderungen des Onlinehandels für Umwelt- Und Verbraucherschutz“ des Bundesumwelt- und des Bundesverbraucherschutzministeriums auseinander. ConPolicy-Geschäftsführer, Prof. Dr. Christian Thorun, moderierte die Veranstaltung.

Studie für die Verbraucherschutzministerien in Bayern und NRW
Neue ConPolicy-Studie zu Verbraucherschutzangeboten im digitalen Zeitalter

Um Verbraucherinnen und Verbraucher noch zielgerichteter mit unabhängigen Verbraucherschutzangeboten versorgen zu können, führt ConPolicy bis Ende September 2019 eine Verbraucherstudie zum digitalen Wandel von Informations-, Bildungs- und Beratungsangeboten durch. Dabei werden sowohl die aktuellen Suchstrategien und Nutzungsgewohnheiten ermittelt, als auch die Erwartungen und Bedarfe von Verbraucherinnen und Verbrauchern analysiert.
 
Die Ergebnisse dieser Verbraucherstudie sollen dabei helfen, existierende Verbraucherschutzangebote anzupassen und neue Angebote zu entwickeln.
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) sowie das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV) als Auftraggeber können so effektiv auf Veränderungen der Verbraucherbedürfnisse reagieren.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

  Verbraucherpolitik aktuell

Verbraucherschutz
Analyse von Verbraucherbeschwerden als Grundlage für eine verbraucherfreundliche Politik

Verbraucherinnen und Verbraucher tragen mit ihren Meldungen und Hinweisen über das Frühwarnnetzwerk der Marktwächter aktiv dazu bei, dass... Weiterlesen

Digitalisierung
Eurobarometer zeigt Bedeutung der Datenschutz-Grundverordnung für Europäerinnen und Europäer

Die Europäische Kommission veröffentlichte heute ihre Ergebnisse der Eurobarometer-Sonderumfrage zum Datenschutz anlässlich des ersten Jahrestages der... Weiterlesen

  Leseempfehlung

Boos, A., T. Brönneke & A. Wechsler (Hrsg.)
Konsum und nachhaltige Entwicklung – Verbraucherpolitik neu denken

Was genau verstehen wir unter nachhaltigem Konsum und wie kann dieser realisiert werden? Im vorliegenden Band fragen sich die Autor*innen, ob... Weiterlesen

UBA
Konsum 4.0: Wie Digitalisierung den Konsum verändert – Trendbericht zur Abschätzung der Umweltwirkungen

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft tiefgreifend. Sie verändert die Art wie wir arbeiten, produzieren, kommunizieren oder aber auch wie... Weiterlesen

CI
Social media scams: Understanding the consumer experience to create a safer digital world

Social media is a modern phenomenon, revolutionising the way that consumers seek information, communicate with one another and interact with... Weiterlesen

UBA
Untersuchung der ökologischen Bedeutung von Einweggetränkebechern im Außer-Haus-Verzehr und mögliche Maßnahmen zur Verringerung des Verbrauchs

Die Sichtbarkeit von leeren Heißgetränkebechern im öffentlichen Raum hat die Diskussion um Littering und die Umweltbewertung von Einwegbechern mit... Weiterlesen

  Nächste Termine